Flammhemmende Viskose auf ein neues Level gebracht

Produktion nach Bedarf

Die Herausforderung bei der Entwicklung von Geweben auf Basis flammbarer Viskosegarne besteht darin, Anforderungen zu erfüllen, die an persönliche Schutzausrüstung gestellt werden. Dies betrifft vor allem die Maßänderung nach der Wäsche des Endproduktes. Durch eine sukzessive Anpassung an diese Erfordernisse in der Produktion konnte diese Aufgabe gelöst werden. Im Zuge der Optimierung des Viskosegewebes sind Weiterentwicklungen in der Garnherstellung, der Weberei sowie zum Herstellungsprozess neu hinzugezogener Ausrüstung zu nennen. Ganz entscheidend für die Weiterentwicklung des Gewebes auf Viskosebasis war die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Garnhersteller Glanzstoff Industries.

Die in dieser Zusammenarbeit entwickelten Viskosegewebe zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Ausgezeichneter Tragekomfort
  • Kühlende und saugende Wirkung
  • Optimiertes Abperl-Verhalten flüssiger Metalle
    (Weiterentwicklung gegenüber Geweben auf Basis von Aramidfasern)

Das neu entwickelte Viskosegewebe ist aus Garnen gefertigt, die ausschließlich aus Zellulose als natürlichem Material bestehen. Durch die Zugabe spezieller Hilfsmittel werden ihnen flammhemmende Eigenschaften verliehen. Durch das Einspinnen dieser Bestandteile wird der flammhemmende Effekt permanent gewahrt und kann auch nicht durch Waschen beeinträchtigt werden.

Der Startschuss zu diesem Projekt im Bereich „Flameprotection“ fiel im Jahr 2012. Obwohl es sich noch um ein laufendes Projekt handelt, konnten die Gewebe aus Viskosegarn bereits in Tragetests bei diversen Kunden überzeugen.

Kunde:

Wertpräsent Promotion Handelsgmbh & Co KG

Minerva Team Kft.


Zusammenarbeit mit:

glanzstoff® industries


Eigenmarke:

SR-Flameprotect®