Weicher Griff – Textilien mit weichem Griff für das Schöne im Leben

Ein weicher Griff hat bei der Verarbeitung von Geweben vor allem sensorische Gründe. Gewebe, das sich weich anfühlt schmeichelt dem ästhetischen Empfinden und findet entsprechend Anwendung in Textilien, die mit den Annehmlichkeiten des Lebens assoziiert werden.

Eine glatte Oberfläche ist typisches Kennzeichen für einen weichen Griff von Gewebearten. Handelt es sich um ein entsprechend feinmaschiges und filigranes Gewebe kann es zwar durchaus strapazierfähig sein, aber im Allgemeinen werden einem solchen Gewebe keine Eigenschaften wir Robustheit, Resistenz gegen Abrieb oder Flammentwicklung zugeschrieben. Eine Verwendung im industriellen Bereich, wo es Fetten oder Schmutz ausgesetzt ist, ist deshalb eher unwahrscheinlich. Typischere Anwendungsbereiche sind Heimtextilien oder Bekleidung sowie weitere Textilien, die mitunter Fingerspitzengefühl erfordern können um den weichen Griff dauerhaft zu erhalten.