Vektorenschutz – Wirksam gegen Kleinsttiere

Ein in Kleidung integrierter Vektorenschutz bedeutet Schutz vor Kleinsttieren als Überträger von Krankheiten. Als Vektoren klassifiziert sind blutsaugende Gliedertiere wie Zecken oder Moskitos. Vor allem im tropischen und subtropischen Klima ist der Vektorenschutz von Textilien wichtig, um die Gesundheit des Menschen zu schützen.

Hinsichtlich Reißfestigkeit oder der Abweisung von Schmutz oder Wasser unterscheiden sich mit einem Vektorenschutz versehene Textilien dabei nicht. Die Kleidung wird mit einem Mittel imprägniert, die Vektoren abwehren soll. Mit einem solchen Vektorenschutz kann dabei das Gewebe im Ausrüstungsprozess versehen werden. Entscheidend ist dabei, das die Haltbarkeit des Materials nicht beeinträchtigt wird. Zudem muss das Vektorenschutzmittel für den Träger der Kleidung gesundheitlich unbedenklich sein. Diese zwei Gemeinsamkeiten mit nichtimprägnierten Textilien müssen auch bei behandelten Kleidungsstücken gegeben sein.